Praxishilfen

Für Selbsthilfeorganisationen und -gruppen bzw. Vereine und Freiwilligenorganisationen gibt es bereits zahlreiche kostenlose Unterstützungsmaterialien. Die ÖKUSS stellt für Sie relevante Materialien zusammen. Diese Zusammenstellung soll stetig wachsen. Hierzu freuen wir uns auf Ihre Unterstützung und Ihre Hinweise! Wenn Sie hilfreiche Unterlagen kennen, schreiben Sie uns bitte unter oekuss@goeg.at!
 

Selbstfürsorge – seine Bedürfnisse und Grenzen kennen lernen

Selbstfürsorge

Welche Lebensbereiche/Rollen erfordern aktuell wie viel meiner Zeit/Energie? Wie würde ich mir die Verteilung auf die Lebensbereiche wünschen? Welche kleinen Schritte tragen zum Erreichen der Wünscheaufteilung bei? Im Anhang finden Sie ausgewählte Übungen aus dem Workshop vom November 2018. Probieren Sie sie aus!

AB_Beduerfnisschalen_1.pdf
AB_Morgenfragen_Abendfragen_0.pdf
AB_persoenliches_Energiefass.pdf
Fotoprot_Volle_Kraft_voraus_ÖKUSS.pdf
 

Burnout Prävention

Das Ziel des Online-Moduls von Power2help* ist es, Menschen so zu unterstützen, dass sie sich langfristig sozial engagieren können ohne auszubrennen. In vier Kapiteln wird folgenden Themen nachgegangen:

  1. Burnout – Was ist das?
  2. Verlauf und Burnout-Phasen
  3. Wege aus dem Burnout
  4. Resilienz – Was kann ich tun, um gesund zu bleiben?

Um die Angebote nutzen zu können, muss man sich registrieren.

Nähere Informationen: http://www.power2help.at/ unter dem Punkt "Burnout-Prävention und Resilienz"
 

Zusammenarbeit mit Menschen

Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit

Das Angebot von Power2help* zeigt auf, worauf bei der Motivation und Führung von ehrenamtlichen Teams zu achten ist. Thematisiert werden mit Videos, Lese- und Lernmaterialien:

  1. Motive und Motivation
  2. Was bedeutet Führung in der ehrenamtlichen Arbeit?
  3. Wodurch Führung gelingt?
  4. Selbstführung und Reflexion

Um die Angebote nutzen zu können, muss man sich registrieren.

Nähere Informationen: http://www.power2help.at/ unter dem Punkt "Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit"
 

Verhandeln und Umgang mit Konflikten

Das Angebot von Power2help* möchte dabei unterstützen, Verhandlungskompetenzen für freiwilliges soziales Engagement zu entwickeln. Mit Videos, Lese- und Lernmaterialen werden vier Themenbereiche behandelt:

  1. Ursachen und Arten von Konflikten
  2. Konflikt-Eskalation und Konflikt-Lösung
  3. Grundsätze des Verhandelns (Harvard Modell)
  4. Verhandeln mit schwierigen Partner/innen

Um die Angebote nutzen zu können, muss man sich registrieren.

Nähere Informationen: http://www.power2help.at/ unter dem Punkt "Verhandeln und Umgang mit Konflikten"
 

Umgang mit Konflikten (Unterlagen zum Workshop im Mai 2019)

Welche Bedürfnisse stehen hinter Konflikten? Auf welcher Konfliktstufe steht man selbst, wo die andere Person? Tools, um Antworten auf die Fragen zu finden, wurden im Workshop „Umgang mit Konflikten“ vorgestellt.

Das Handout zur Veranstaltung können Sie hier nachlesen.
 

Öffentlichkeitsarbeit

Tipps zur Gestaltung einer Homepage

Die nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen in Deutschland – kurz NAKOS – hat praxisnahe Hinweise herausgegeben, wie Selbsthilfeorganisationen ihren eigenen Internetauftritt gestalten können. Anhand einer Beispielhomepage werden mögliche Inhalte und Gestaltungsmerkmale des Internetauftritts veranschaulicht. 

https://www.nakos.de/beispiel-homepage
 

Fotos und Fotorechte

Informationen folgen in Kürze.
 

Umgang mit Radio, TV und Printmedien

Das Angebot von Power2help* vermittelt Medienkompetenz und bietet Videos, Lese- und Lernmaterialen sowie Reflexionsfragen zu vier Themenbereichen:

  1. Wie arbeiten Journalist/innen? 
  2. Zielgruppen richtig ansprechen
  3. Eigene Rolle, Persönlichkeit und Wirkung sowie
  4. Auftreten vor Kamera und Mikrofon

Um die Angebote nutzen zu können, muss man sich registrieren.

Nähere Informationen: http://www.power2help.at/ unter dem Punkt "Umgang mit Radio, TV und Printmedien"
 

kollektive Interessen vertreten

Stellungnahmen in Begutachtungsverfahren

Wie sieht der „Weg eines Bundesgesetzes“ vom Einlangen im Nationalrat bis zum Inkrafttreten aus? Welche Punkte sind vor der Abgabe einer Stellungnahme zu klären? Dies sind nur einige der Fragen, die im Rahmen des Vortrags von Mag. Astl am 11.7.2019 behandelt wurden.
Sehen Sie sich die Folien an! 
 

Weitere Hinweise

Informationen zum österreichischen Gesundheitsystem

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Hrsg.) (2019): Das österreichische Gesundheitssystem Zahlen – Daten – Fakten Aktualisierte Auflage 2019. Wien
 

Referentinnen: Expertinnenpool rund um das Thema Behinderung

Der Behindertenrat hat eine Expertinnenliste von Frauen mit Behinderungen für Vorträge, Podiumsdiskussionen und Interviews erstellt. Damit will man der Praxis entgegenwirken, dass meist Männer für Veranstaltungen eingeladen werden und Frauen mit Behinderung „sichtbar machen“.

www.behindertenrat.at/expertinnenliste
 

Praxisorientierte Wegweiser für Selbsthilfegruppen

Die Selbsthilfe Kärnten hat in Zusammenarbeit mit den Kärntner Selbsthilfegruppen praxisorientiertes Wissen und Hilfestellungen für Selbsthilfegruppen zusammengestellt.

Aktuell sind folgende praxisorientierte Wegweiser verfügbar: