Konzept zur öffentlichen Förderung der Selbsthilfe

Angesichts der zunehmenden Beteiligung von Selbsthilfeorganisationen als Patientenvertretungen in gesundheitspolitischen Prozessen und der mangelnden systematischen Unterstützung von bundesweiten Selbsthilfeorganisationen, ergriff der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger die Initiative zur Entwicklung eines Konzepts zur öffentlichen Förderung der Selbsthilfe. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Konsumentenschutz, dem Fonds Gesundes Österreich und unter Einbeziehung von Selbsthilfevertreterinnen und -vertretern wurde dieses Konzept ausgearbeitet.

Das Konzept sieht vier Säulen vor:

Übersicht über die Säulen der Förderung


Die Österreichische Kompetenz- und Servicestelle für Selbsthilfe ist eine dieser vier Säulen und neben der organisatorischen Unterstützung bundesweiter Selbsthilfeorganisationen auch mit der Abwicklung von Säule 2, der finanziellen Förderung bundesweiter themenbezogener Selbsthilfeorganisationen, betraut.

Nähere Informationen zu den einzelnen Säulen finden Sie im Konzept zur öffentlichen Förderung der Selbsthilfe.